Mehrwertsteuerliche Aspekte von Umstrukturierungen und Unternehmensverkäufen

Dr. phil. I et lic. oec. Philip Robinson
Gratis!

Inhalt

1 Einleitung

 

2 Gesetzliche Grundlagen

 

2.1 Vorbemerkung

 

2.2 Meldeverfahren (Art. 47 Abs. 3 MWSTG)

 

2.3 Gruppenbesteuerung (Art. 22 MWSTG)

 

2.4 Übertragungen von Beteiligungsrechten als von der Steuer ausgenommene Umsätze (Art. 18 Ziff. 19 MWSTG)

 

2.5 Steuersukzession (Art. 30 Abs. 2 MWSTG) und solidarische Haftung (Art. 32 MWSTG)

 

3 Überblick über die Mehrwertsteuerfolgen bei Umstrukturierungen

 

3.1 Vorbemerkung

 

3.2 Umstrukturierungen mit Übertragung von Aktiven (und Passiven)

 

3.2.1 Erscheinungsformen

 

3.2.2 Mehrwertsteuerpflicht/Vorsteuerabzug

 

3.2.3 Bemerkungen

 

3.3 Umstrukturierungen mit Übertragung von Beteiligungsrechten

 

3.3.1 Erscheinungsformen

 

3.3.2 Mehrwertsteuerpflicht/Vorsteuerabzug

 

3.3.3 Bemerkungen

 

3.4 Umwandlungen ohne Änderung des Mehrwertsteuersubjektes

 

3.4.1 Erscheinungsformen

 

3.4.2 Mehrwertsteuerpflicht/Vorsteuerabzug

 

3.4.3 Bemerkungen

 

4 Spezialfragen bei Verkäufen von Unternehmen und ihrer Bestandteile

 

4.1 Vorbemerkung

 

4.2 Verkaufstransaktionen mit Aktiven und Passiven (Asset Deals)

 

4.3 Verkaufstransaktionen mit Beteiligungsrechten (Share Deals)

 

4.4 Kaufpreismechanismen und nachträgliche Zahlungen

 

5 Möglichkeiten und Grenzen des Meldeverfahrens

 

Autor: Dr. phil. I et lic. oec. Philip Robinson

Produkt ist ein Teil von:

2005/1 IFF Forum für Steuerrecht

Gratis!