Das neue Kreisschreiben Nr. 13 – Securities-Lending und Repos

Dr. oec. HSG Hans-Joachim Jaeger
Gratis!

Inhalt

1 Das neue Kreisschreiben Nr. 13 und seine Entstehungsgeschichte

 

2 Die Funktionsweise des Grundgeschäftes

 

2.1 Securities-Lending

 

2.1.1 Motive für ein Lending-Geschäft

 

2.1.2 Securities-Lending zwischen Zins- oder Dividendenfälligkeiten

 

2.1.3 Securities-Lending über eine Zins- oder Dividendenfälligkeit hinaus

 

2.2 Repo-Geschäfte (Repurchase Agreements)

 

2.3 Abgrenzung zu ähnlichen Geschäften

 

3 Neuerungen im Kreisschreiben Nr. 13

 

3.1 Zielsetzung und Motivation

 

3.2 Terminologie

 

4 Anwendung der Regelungen bei Securities-Lending mit schweizerischen Wertschriften

 

4.1 Borger ist im Inland ansässig

 

4.1.1 Inländischer Borger mit Long Position (Long Borrowing)

 

4.1.2 Reihengeschäfte

 

4.1.3 Inländischer Borger mit Weiterveräusserung

 

4.2 Borger ist im Ausland ansässig

 

4.3 Missbrauchsbestimmungen bei inländischen Wertschriften

 

4.4 Würdigung der Ausgleichszahlung und der darauf erhobenen Verrechnungssteuer

 

5 Anwendung der Regelungen bei Securities-Lending mit ausländischen Wertschriften

 

5.1 Long Borrowing mit ausländischen Wertschriften

 

5.1.1 Freie Verhandelbarkeit und Bescheinigungspflicht

 

5.1.2 Missbrauchsbestimmungen

 

5.1.2.1 Missbrauchsbestimmungen beim Long Borrowing

 

5.1.2.2 Missbrauchsbestimmungen bei Reihengeschäften und bei Weiterveräusserung

 

5.1.3 Inländische Affidavit-Fonds und inländischer Borger

 

5.2 Weiterveräusserung bei ausländischen Wertschriften

 

5.3 Zusätzlicher Steuerrückbehalt bei amerikanischen Titeln

 

6 Regelungen im Bereich der Einkommens- und Gewinnsteuer für die Lending-Fees und die Ausgleichszahlungen

 

6.1 Behandlung der Lending-Fees

 

6.1.1 Lending-Fees im Privatvermögen

 

6.1.1.1 Empfangene Lending-Fees

 

6.1.1.2 Gezahlte Lending-Fees

 

6.1.2 Lending-Fees im Geschäftsvermögen

 

6.2 Behandlung der Original- und Ausgleichszahlungen

 

6.2.1 Zahlungen im Privatvermögen

 

6.2.1.1 Vereinnahmte Originalzahlungen

 

6.2.1.2 Vereinnahmte Ausgleichszahlungen

 

6.2.1.3 Gezahlte Ausgleichszahlungen

 

6.2.2 Zahlungen im Geschäftsvermögen

 

6.2.2.1 Vereinnahmte Originalzahlungen

 

6.2.2.2 Vereinnahmte Ausgleichszahlungen und Beteiligungsabzug

 

6.2.2.3 Gezahlte Ausgleichszahlungen

 

7 Regelungen im Bereich der Umsatzabgabe

 

8 Verrechnungssteuerliche Behandlung von Collaterals

 

9 Bescheinigungspflichten und Systemumstellungen

 

10 Beurteilung und Würdigung

 

Autor: Dr. oec. HSG Hans-Joachim Jaeger

Produkt ist ein Teil von:

2007/2 IFF Forum für Steuerrecht

Gratis!