Besteuerung kollektiver Kapitalanlagen und ihrer Anleger (3. Teil)

Stefan Oesterhelt LL.M., RA
CHF 58.20

Inhalt

In dieser Ausgabe:

 

7 Ausländische kollektive Kapitalanlagen

 

7.1 Qualifikation ausländischer kollektiver Kapitalanlagen

 

7.1.1 Begriff der kollektiven Kapitalanlage

 

7.1.2 Spezialfall: Ausländische Einanlegerfonds

 

7.1.2.1 Begriff des Einanlegerfonds

 

7.1.2.2 Gleichstellung ausländischer Einanlegerfonds

 

7.1.3 Folgen der Qualifikation als kollektive Kapitalanlage

 

7.2 Besteuerung ausländischer kollektiver Kapitalanlagen in der Schweiz

 

7.2.1 Gewinnsteuer

 

7.2.2 Kapitalsteuer

 

7.2.3 Verrechnungssteuer

 

7.3 Besteuerung schweizerischer Anleger ausländischer kollektiver Kapitalanlagen

 

7.3.1 Einkommens- bzw. Gewinnsteuer

 

7.3.1.1 Qualifikation ausländischer kollektiver Kapitalanlagen

 

7.3.1.1.1 Anteile im Privatvermögen

 

7.3.1.1.2 Anteile im Geschäftsvermögen

 

7.3.1.1.3 Qualifikation wichtiger ausländischer kollektiver Kapitalanlagen

 

7.3.1.1.3.1 Deutschland

 

7.3.1.1.3.2 Frankreich

 

7.3.1.1.3.3 Grossbritannien

 

7.3.1.1.3.4 Irland

 

7.3.1.1.3.5 Italien

 

7.3.1.1.3.6 Jersey, Guernsey, Britische Jungferninseln, Bermuda und Bahamas

 

7.3.1.1.3.7 Kanada

 

7.3.1.1.3.8 Liechtenstein

 

7.3.1.1.3.9 Luxemburg

 

7.3.1.1.3.10 Österreich

 

7.3.1.1.3.11 USA

 

7.3.1.2 Bemessungsgrundlage

 

7.3.1.3 Anforderungen an das Reporting

 

7.3.1.4 Spezialfall: Ausländische Fonds mit direktem Grundbesitz

 

7.3.1.4.1 Erträge aus schweizerischen Liegenschaften

 

7.3.1.4.2 Erträge aus ausländischen Liegenschaften

 

7.3.2 Umsatzabgabe

 

7.3.2.1 Qualifikation als steuerbare Urkunde

 

7.3.2.2 Übergangsbestimmung für nicht regulierte geschlossene Fonds

 

7.3.2.3 Ausgabe von Anteilen an kollektiven Kapitalanlagen

 

7.3.2.4 Exkurs: Ausländische kollektive Kapitalanlagen als befreite Anleger

 

7.3.3 Rückerstattung der Quellensteuern auf Erträgen ausländischer kollektiver Kapitalanlagen

 

7.4 Ausländische Derivate und strukturierte Produkte

 

7.4.1 Einkommens- bzw. Gewinnsteuer

 

7.4.2 Umsatzabgabe

 

8 EU-Zinsbesteuerung

 

8.1 Erträge von kollektiven Kapitalanlagen als Zinszahlungen

 

8.1.1 Allgemeine Voraussetzungen

 

8.1.2 Schädliche Forderungen

 

8.1.3 Schweizerische kollektive Kapitalanlagen

 

8.1.4 Ausländische kollektive Kapitalanlagen

 

8.1.4.1 EU-Fonds

 

8.1.4.2 Fonds aus Drittstaaten

 

8.2 Schweizerische Zahlstelle

 

8.3 Natürliche Person in EU-Staat als Nutzungsberechtigte

 

8.4 Bemessungsgrundlage der EU-Zinsbesteuerung 8.5 Steuerrückbehalt

 

8.6 Freiwillige Offenlegung

 

8.7 Verhältnis zu Doppelbesteuerungsabkommen

 

9 Rückforderung der Verrechnungssteuer

 

9.1 Inländische kollektive Kapitalanlagen

 

9.1.1 Rückforderungsanspruch nach Art. 26 VStG

 

9.1.1.1 Berechtigte Anlageformen

 

9.1.1.2 Anspruchsvoraussetzungen

 

9.1.2 Rückforderungsanspruch nach Art. 24 Abs. 2 VStG

 

9.1.3 Rückforderungsanspruch nach Art. 60 Abs. 1 VStV

 

9.1.4 Spezialfall: Meldeverfahren für Beteiligungen

 

9.2 Ausländische kollektive Kapitalanlagen

 

9.2.1 Vertraglich strukturierte Fonds und Trusts

 

9.2.1.1 OECD-Musterabkommen

 

9.2.1.2 Spezielle staatsvertragliche Regelungen

 

9.2.2 Körperschaftlich organisierte Fonds

 

9.2.3 Personengesellschaften

 

9.2.3.1 OECD-Musterabkommen

 

9.2.3.2 Spezielle DBA-Bestimmungen

 

9.2.4 Rückforderungsanspruch der Investoren

 

9.2.4.1 Investoren sind im Sitzstaat der kollektiven Kapitalanlage ansässig

 

9.2.4.2 Investoren sind in Drittstaat ansässig

 

9.2.4.3 Investoren sind in der Schweiz ansässig

 

10 Rückforderung ausländischer Quellensteuern

 

10.1 Vertragliche Anlagefonds

 

10.1.1 OECD-Musterabkommen

 

10.1.2 Spezielle staatsvertragliche Regelungen

 

10.1.2.1 Vereinbarungen betreffend Rückforderung der Quellensteuer

 

10.1.2.2 Vereinbarungen betreffend Reduktion an der Quelle

 

10.2 SICAV

 

10.2.1 OECD-Musterabkommen

 

10.2.2 Spezielle staatsvertragliche Regelungen

 

10.3 KGK

 

10.3.1 OECD-Musterabkommen

 

10.3.2 Spezielle staatsvertragliche Regelungen

 

10.3.2.1 Personengesellschaften als ansässige Personen

 

10.3.2.2 Zwischenstaatliche Vereinbarungen

 

10.4 SICAF

 

10.5 Nicht dem KAG unterstellte kollektive Kapitalanlagen

 

10.5.1 Anlagestiftungen

 

10.5.2 Interne Sondervermögen, Investmentclubs und Derivate

 

10.6 Rückerstattungsanspruch der Investoren

 

11 Carried Interest und Performance Fees

 

11.1 Carried Interest

 

11.2 Performance Fees

 

11.3 Besteuerung

 

11.3.1 Management Fees

 

11.3.2 Salär

 

11.3.3 Carried Interest bzw. Performance Fees

 

11.3.3.1 Proportionale Gewinnbeteiligung

 

11.3.3.2 Überproportionale Gewinnbeteiligung

 

11.3.4 Sozialversicherungsabgaben

 

11.3.5 Gestaltungsvarianten

 

11.3.5.1 Darlehensmodell

 

11.3.5.2 2-Schienen-Modell

 

Autor: Stefan Oesterhelt LL.M., RA

Produkt ist ein Teil von:

2009/2 IFF Forum für Steuerrecht

CHF 106.00