Gewinnsteuerfolgen der «klassischen» Sanierungsleistungen

Dr. lic. iur. HSG Peter Brülisauer
CHF 49.30

Inhalt

 

1 Einleitung

 

2 Grundlagen

 

2.1 Die Sanierungsmassnahmen im Überblick

 

2.2 Grundbegriffe

 

2.2.1 Im Zusammenhang mit dem «klassischen» Sanierungsfall

 

2.2.1.1 Unterbilanz und Sanierung

 

2.2.1.1.1 Im Handelsrecht

 

2.2.1.1.2 Im Gewinnsteuerrecht

 

2.2.1.2 Abschreibungen und Wertberichtigungen

 

2.2.1.2.1 Im Allgemeinen

 

2.2.1.2.2 Bei Forderungen und Beteiligungen

 

2.2.2 Im Zusammenhang mit den «klassischen» Sanierungsleistungen

 

2.2.2.1 Zuschuss

 

2.2.2.2 Forderungsverzicht

 

2.2.2.2.1 Unbedingter Forderungsverzicht

 

2.2.2.2.2 Bedingter Forderungsverzicht

 

2.2.2.2.2.1 Besserungsschein

 

2.2.2.2.2.2 Genussschein

 

2.2.2.3 Werthaltige und nicht-werthaltige Forderung

 

2.2.2.4 Monetäre und operative Forderung

 

2.3 Abgrenzungen

 

2.3.1 Steuerbarer Ertrag versus steuerfreie Kapitaleinlage

 

2.3.1.1 Bedeutung der Abgrenzung

 

2.3.1.2 Begriff des «Ertrags»

 

2.3.1.3 Begriff der «Kapitaleinlage»

 

2.3.2 Kapitaleinlage versus Kapitalentnahme

 

2.3.2.1 Im Mutter-Tochter-Verhältnis

 

2.3.2.2 Im Schwester-Schwester-Verhältnis

 

3 Steuerfolgen des Forderungsverzichts durch die Mutter bei der sanierten Tochter gemäss geltender

 

Praxis

 

3.1 Frühere Praxis im Kanton Zürich (ZH) und im Kanton St. Gallen (SG)

 

3.2 Entscheid des BGer vom 20.10.2014 zur direkten Bundessteuer

 

3.2.1 Sachverhalt

 

3.2.2 Erwägungen

 

3.2.3 Würdigung

 

4 Erarbeitung des «neuen» Lösungsvorschlags

 

4.1 Grundsatzüberlegungen

 

4.1.1 «Verbuchungstechnik» und «Wertschöpfungskomponente» der Sanierungen

 

4.1.1.1 Zuschuss

 

4.1.1.1.1 Auf Ebene Tochter

 

4.1.1.1.2 Auf Ebene Mutter

 

4.1.1.2 Forderungsverzicht

 

4.1.1.2.1 Verzicht auf eine «monetäre» Forderung

 

4.1.1.2.1.1 Auf Ebene Tochter

 

4.1.1.2.1.2 Auf Ebene Mutter

 

4.1.1.2.2 Verzicht auf eine «operative» Forderung

 

4.1.1.2.2.1 Auf Ebene Tochter

 

4.1.1.2.2.2 Auf Ebene Mutter

 

4.1.2 Inhalt des Drittvergleichs

 

4.1.2.1 Praxis der EStV: «Einfache» Drittvergleichsprüfung

 

4.1.2.2 Neuer Lösungsvorschlag: «Doppelte» Drittvergleichsprüfung

 

4.1.3 Sanierungssteuerrecht als «Konzern»-Steuerrecht

 

4.2 Steuerfolgen des Zuschusses und des Forderungsverzichts durch die Mutter

 

4.2.1 Zuschuss

 

4.2.1.1 Im «Nicht-Sanierungsfall»

 

4.2.1.1.1 Auf Ebene der Tochter

 

4.2.1.1.2 Auf Ebene der Mutter

 

4.2.1.1.2.1 Gewinnsteuer

 

4.2.1.1.2.2 Gestehungskosten

 

4.2.1.2 Im «Sanierungsfall»

 

4.2.1.2.1 Auf Ebene der Tochter

 

4.2.1.2.2 Auf Ebene der Mutter

 

4.2.1.2.2.1 Gewinnsteuer

 

4.2.1.2.2.2 Gestehungskosten

 

4.2.2 Forderungsverzicht

 

4.2.2.1 Verzicht auf eine «werthaltige» Forderung

 

4.2.2.1.1 Auf Ebene der Tochter

 

4.2.2.1.2 Auf Ebene der Mutter

 

4.2.2.1.2.1 Gewinnsteuer

 

4.2.2.1.2.2 Gestehungskosten

 

4.2.2.2 Verzicht auf eine «nicht-werthaltige» Forderung

 

4.2.2.2.1 Verzicht auf eine «monetäre» Forderung

 

4.2.2.2.1.1 Auf Ebene der Tochter

 

4.2.2.2.1.2 Auf Ebene der Mutter

 

4.2.2.2.1.2.1 Gewinnsteuer

 

4.2.2.2.1.2.2 Gestehungskosten

 

4.2.2.2.2 Verzicht auf eine «operative» Forderung

 

4.2.2.2.2.1 Auf Ebene der Tochter

 

4.2.2.2.2.2 Auf Ebene der Mutter

 

4.2.2.2.2.2.1 Gewinnsteuer

 

4.2.2.2.2.2.2 Gestehungskosten

 

4.2.3 Fazit

 

5 Schlussbemerkungen

 

Literatur

 

Rechtsquellen

 

Rechtsprechung

 

Praxisanweisungen

 

Andere Quellen

 

Autor: Dr. lic. iur. HSG Peter Brülisauer

Produkt ist ein Teil von:

2017/1 IFF Forum für Steuerrecht

Lic. iur. Heinz Baumgartner
CHF 106.00